Ausschnitt Butterblume

Was ist EMDR™ / Eye Movement Desensitization and Reprocessing

Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR™) ist eine von Dr. Francine Shapiro entwickelte traumabearbeitende Psychotherapiemethode, welche die Möglichkeiten der Behandlung seelisch traumatisierter Patientinnen nachweislich verbessern kann.

Sie basiert auf der Beobachtung, dass sich psychische Belastungen verringern, wenn die Augen schnell und rhythmisch bewegt werden, während die/der Betroffene an das belastende Ereignis denkt. Shapiro erforschte dieses Phänomen systematisch und entwickelte eine Methode mit einem Standardprotokoll für die Behandlung psychotraumatischer Belastungen, das sich in acht Schritte unterteilen lässt:

  1. Erhebung der Vorgeschichte, Diagnostik und Behandlungsplan
  2. Vorbereitung und Stabilisierung des Patienten
  3. Bewertung einer belastenden Erinnerung
  4. Desensibilisierung und Durcharbeitung
  5. Verankerung
  6. Körpertest
  7. Abschluss
  8. Nachbefragung

Bei der EMDR-Behandlung
Stacks Image 24029
Einer Patientin / eines Patienten mit einer einzelnen Traumatisierung reichen in der Regel wenige Sitzungen, wenn keine starken Vorbelastungen vorliegen.
Bei der Behandlung von PatientInnen, welche sequentiell über einen langen Zeitraum hinweg traumatisiert worden sind, braucht es je nach Vorbelastung für die Stabilisierungsphase einen längeren Zeitraum. Diese Phase kann einige Wochen dauern, sie kann aber auch einen Zeitraum von bis zu mehreren Jahren benötigen, je nach Ich-Struktur und individuell verfügbaren Ressourcen.
Quelle: www.emdr-schweiz.ch
Psychotherapeutisches Institut im Park
Logo Traumacare
Signatur Maya Hässig
Praxis für Psychotherapie
Trauma(psycho)therapie
Delegierte Psychotherapie
und Supervision (PITT®)

Scheuchzerstrasse 35
8006 Zürich
Tel. 079 701 11 07
Logo Traumacare
Signatur Maya Hässig
Praxis für Psychotherapie
Trauma(psycho)therapie
Delegierte Psychotherapie
und Supervision (PITT®)

Scheuchzerstrasse 35
8006 Zürich
Tel. 079 701 11 07